Symbolbild
Foto: imago/Ralph Peters

Auf Berlin kommt laut dem Deutschen Wetterdienst ein Unwetter zu. Die Berliner S-Bahn stellt sich am Mittwoch auf mögliche Auswirkungen durch ein erwartetes Unwetter ein. „Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes: Es kann zu Verspätungen und Zugausfällen kommen“, teilt die S-Bahn ihren Kunden mit.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet am Vormittag mit einer raschen Windzunahme. Ab den Mittagsstunden soll es teils stürmische Böen mit bis zu 70 Kilometern pro Stunden aus Südwesten geben, im weiteren Tagesverlauf zudem lokale Sturmböen mit bis zu 85 Kilometern pro Stunde. Im Süden Brandenburgs seien sogar schwere Sturmböen mit bis zu 95 Kilometer pro Stunde nicht ausgeschlossen.

Am Morgen kam es bereits zu einer ersten witterungsbedingten Störung im Bereich Griebnitzsee. Ein Baum ist in das Gleisbett gefallen, sagte eine Bahnsprecherin. Wann die Störung behoben sein wird, war noch unklar. Der Zugverkehr war auf der Linie S7 zwischen Griebnitzsee und Babelsberg unterbrochen. Ein 10-Minuten-Takt konnte nur zwischen Ahrensfelde und Grunewald angeboten werden.