Pascal Zampa trotzt der Corona-Krise mit unternehmerischen Einfallsreichtum: Er versorgt Pflegepersonal, Patienten und Besucher des Klinikums mit seinen selbst kreierten Burgern. Foto: Volkmar Otto

Er ist der Burgermeister des Charité Campus. Bei Pascal Zampa (50) wird die Mittagspause sehr delikat. Für seine leckeren Burger stehen Ärzte und Schwestern des Virchow-Klinikums fünf Mal in der Woche Schlange. Der Familienvater ist ein Gewinner der Corona-Krise.

Frischer Rucola, Tomatenscheiben, Rindfleisch und Sauce nach Wahl. Wer möchte, kann noch gesonderte Zutaten wie geschmolzenen Käse, Bacon und Pfefferschoten hinzu wählen. Das Brot lässt der Burgermeister nach eigenem Rezept in einer kanadischen Bäckerei herstellen. Schwester Anja (41) beißt genussvoll in ihren Burger. „Super lecker und mal was anderes als Kantine“, sagt die Mitarbeiterin der Charité.

Viele Gäste, die das Angebot von „Style your Burger“ (style-your-burger.de) nutzen, tragen weiße oder grüne Klinikbekleidung. Im Durchschnitt gehen 300 Burger pro Tag bei Pascal Zampa und seinem Team, das aus drei weiteren Mitarbeitern besteht, über den Tresen. „Die meisten Abnehmer sind Personal aus dem Krankenhaus“, sagt er.

Pascal Zampa hatte Glück im Unglück. Während die Umsätze vieler seiner Kollegen, die Streetfood anbieten, in der Corona-Krise wegen der verbotenen Festivals und Veranstaltungen einbrachen, witterte er eine neue Chance. „Ich habe das Glück, dass uns die Charité die Chance gab, mit ihnen zu kooperieren“, sagt er. Zampa kennt sich nicht nur in der Gastronomie, sondern auch mit Finanzen bestens aus. Nach seiner Kochlehre und Ausbildung zum Hotelfachmann machte er ein Studium zum Diplom-Betriebswirt und promovierte anschließend. Neben dem Straßenverkauf betreibt er noch ein Catering-Unternehmen. In seinem zweiten Streetfood-Wagen stellt er übrigens Pizza und Pasta her. In den italienischen kulinarischen Genuss kommen die Mitarbeiter der Polizei und Freiwilligen Feuerwehr in Friedrichshain.

Weil seine Burger von der Charité teil subventioniert würden, kosteten sie alle vier Euro pro Stück. „Für uns Mitarbeiter ist das Angebot toll, weil es schön schnell geht und wir draußen an der frischen Luft essen können“, sagt Anja F. Immer Montag bis Freitag, in der Zeit von 11 bis 15 Uhr, ist Pascal Zampa mit seinem Streetfood-Wagen auf dem Charité-Campus anzutreffen.