Hinweis an die Kundschaft bei REWE. Foto: Rubert

Birkenstein - Leere Regale bei den Nudeln. Leere Regale bei den Konserven. Und überall hängen Hinweisschilder: „Bitte kaufen Sie handelsübliche Mengen.“ Die Corona-Angst hat Berlin erreicht und sorgt nun auch hier für erste Hamsterkäufe. Der Filialleiter des Supermarktes erklärt einer Kundin, dass man nicht vorbereitet gewesen wäre, aber schon am Donnerstag Ware im Wert von 5000 Euro nachbestellt hätte. 

Bei allem was auch ohne Kühlung haltbar ist, seien die Vorräte knapp. Wer mehr über sinnvolle Vorräte wissen will: Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz gibt Hinweise: www.bbk.bund.de/