Konnte mit seiner Küche überzeugen: Drei-Sterne-Koch Marco Müller Foto: picture alliance / dpa

Jetzt können Gourmets auch endlich in Berlin auf höchster kulinarischer Ebene fündig werden: Das „Rutz“ in Mitte von Küchenchef Marco Müller wird nun im Guide Michelin mit drei Sternen geführt – als einziges Restaurant in der deutschen Hauptstadt. Bundesweit zeichnet der aktuelle Restaurantführer nur zehn deutsche Restaurants mit den begehrten drei Sternen aus. Nicht mehr darunter ist die „Schwarzwaldstube“ in Baden-Württemberg, die nach einem Brand derzeit für den Wiederaufbau geschlossen hat.

Küchenchef Marco Müller habe in nur kurzer Zeit „eine sagenhafte Entwicklung vollzogen“, urteilte der internationale Direktor des Guide Michelin, Gwendal Poullennec, über das „Rutz“. Die Gerichte seien voller Finesse. „Auch in ihrem ausgeprägten Bezug zur Natur heben sie sich deutlich ab.“ Von den insgesamt 308 Häusern in Deutschland, die mit mindestens einem Stern ausgezeichnet sind, sind auch 24 in Berlin, darunter das „Coda“ in Neukölln, das nach dem ersten Stern im vergangenen Jahr nun gleich den zweiten bekam. Keinen Stern mehr hat hingegen der bekannte bayerische TV-Koch Alfons Schuhbeck. Der hatte sein Restaurant „Alfons“ Anfang des Jahres geschlossen, um es neu auszurichten.