Dürfen vorerst nicht mehr trainieren und befinden sich nach einem positiven Corona-Test in Isolation: Lucas Tousart und Santiago Ascacibar. Imago

Täglich grüßt das Corona-Tier!

Hertha BSC ist von weiteren Corona-Fällen innerhalb der Mannschaft betroffen. Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, wurden die Mittelfeldspieler Santiago Ascacibar sowie Lucas Tousart positiv getestet und befinden sich in Isolation.

Boyata und Zeefuik virusfrei

Damit fallen gleich zwei Mittelfeldspieler für den Rückrundenstart gegen den 1. FC Köln (Sonntag, 15.30 Uhr, DAZN) aus. Immerhin: Entwarnung gab es derweil bei Kapitän Dedryck Boyata und Rechtsverteidiger Deyovaisio Zeefuik. Das Duo wurde freigetestet und soll nach den noch ausstehenden kardiologischen Untersuchungen wieder ins individuelle Training einsteigen. Sind Boyata und Zeefuik gesund und fit genug, könnten sie gegen Köln spielen.

Weiter in Quarantäne befinden sich die Verteidiger Linus Gechter und Fredrik André Björkan. Gechter wurde zu Wochenbeginn positiv getestet, Neuzugang Björkan hatte sich bereits zuvor in Quarantäne begeben, ein Einsatz des Norwegers im Spiel gegen Köln war von Hertha-Trainer Tayfun Korkut noch nicht vorgesehen.

Die Blau-Weißen haben vor dem 18. Spieltag mit 21 Punkten als Tabellenelfter vier Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang.

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC >>