Stevan Jovetic muss in Mainz mit einer Wadenverletzung vom Platz und droht Hertha BSC länger zu fehlen. Imago

Es ist das negative i-Tüpfelchen auf einen brutal miesen Abend. Hertha verliert beim 0:4-Debakel in Mainz die beiden wichtigen Spieler Suat Serdar (Knie) und Stevan Jovetic (Wade). Beim Montenegriner macht die Wade nicht zum ersten Mal Probleme.

Tayfun Korkut wollte den Aufwärtstrend fortsetzen, den Schwung aus dem 2:0 gegen Bielefeld mitnehmen und verzichtete auf eine Rotation in der englischen Woche. Herthas Cheftrainer setzte auf fast die gleiche Startelf, lediglich Lucas Tousart rückte für Marco Richter ins Team. Vor allem das neue Traum-Duo im Angriff, Jovetic und Ishak Belfodil, sollte wie zuletzt für Tempo und Tore sorgen.

Jovetic’ Wade ist seine Achillesferse

Der Plan war jedoch bereits nach weniger als 30 Minuten dahin. Jovetic verletzte sich wohl ohne Fremdeinwirkung an der Wade, griff sich immer wieder an den Unterschenkel und musste schließlich in der 32. Minute raus. In der 56. Minute war dann für Serdar Schluss. Der Mittelfeldmann humpelte mit bandagiertem Knie vom Platz.

Bisher machte Hertha keine Angaben, wie schwer sich die beiden verletzt haben. Doch die Sorgen sind groß. Besonders bei Jovetic, der in den letzten zwei Spielen den Unterschied machte und drei Tore erzielte. Die Wade ist seine absolute Achillesferse. Immer wieder und vor allem länger musste der mittlerweile 32 Jahre alte Angreifer in seiner Zeit in Monaco mit Wadenproblemen pausieren.

Auch Serdar wird Hertha wohl fehlen

City-Press
Musste bereits am dritten Spieltag beim 0:5 in München mit einer Wadenverletzung vom Platz.

Und auch Hertha kann seit seinem Wechsel im Sommer bereits ein Lied davon singen. Jovetic verletzte sich in München am dritten Spieltag, fehlte danach vier Wochen und verpasste drei Spiele. Ob die kurze, dreiwöchige Winterpause für Jovetic reicht, um zum Rückrundenstart gegen den 1. FC Köln (9. Januar) wieder fit zu sein, ist offen.

Klar scheint dagegen: Das Hinrunden-Finale mit dem Kracher gegen Borussia Dortmund in nur vier Tagen (Sonnabend, 18.30 Uhr, Sky) werden sowohl Jovetic als auch Serdar verpassen. Nicht die besten Voraussetzungen, um den Hertha-Horror in Mainz, wie von Kevin-Prince Boateng angekündigt, gegen den BVB vergessen zu machen.

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC >>