Union-Trainer Urs Fischer findet es gut, dass Felix Magath jetzt bei Hertha ist. Foto: Imago Images/Koch

Nette Geste, nette Worte – ausgerechnet von Herthas Lokalrivalen 1. FC Union. FCU-Trainer Urs Fischer lobt die Verpflichtung von Coach Felix Magath bei den Blau-Weißen.

„Das glaube ich schon, dass er da noch was bewegen kann“, sagte Fischer über die Arbeit von Magath im Saisonendspurt. In acht Spielen muss der Trainer-Methusalem den Tabellensiebzehnten vor dem Abstieg retten, weil er Vorgänger Tayfun Korkut in diesem Jahr nicht einen Sieg einfahren konnte.

Als Pluspunkt bezeichnete Fischer das Engagement von Athletiktrainer Werner Leuthard (60), den Magath diese Woche zurück nach Berlin holte. Leuthard war in Fischers Zeit beim FC Basel 2016/2017 dort für die Fitness der Spieler zuständig.

Union liegt als Tabellen-Achter vor dem 27. Spieltag 15 Punkte vor Hertha. Zum direkten Duell kommt es am 9. April im Olympiastadion. Beide bisherigen Derbys in dieser Saison hat Union gewonnen (2:0/Bundesliga, 3:2/DFB-Pokal). Bei dem dritten Stadtduell wird es dann aber erst mal mit dem aufmunternden Zuspruch aus Köpenick vorbei sein …

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC >>