Freut sich, auch wenn es nicht so aussieht: Herthas neuer Offensivmann Marco Richter.  City-Press

Die Tinte ist trocken! Hertha BSC lotst wie erwartet Offensivspieler Marco Richter vom FC Augsburg nach Berlin. Im Gegenzug verlässt Mittelfeldmann Arne Maier die Blau-Weißen in Richtung Bayern.

„Welcome to Berlin“, begrüßte Sportdirektor Arne Friedrich am Montag schon vor der offiziellen Vereinsmitteilung den 23 Jahre alten Richter auf seinem Instagram-Account. Wenig später beschrieb Sportchef Fredi Bobic die Qualitäten des Olympia-Fahrers so: „Dynamik, Vielseitigkeit, Zug zum Tor, Mentalität – Marco bringt viele Dinge mit.“

Marco Richter ist Herthas vierter Zugang 

Richter, der sich in einem emotionalen Statement von seinem Jugendverein verabschiedete, ist nach Kevin-Prince Boateng, Suat Serdar und Stevan Jovetic der vierte Neuzugang der Blau-Weißen für die kommende Saison.

Lesen Sie auch: Turbo-Rückreise! Olympiasieger Matheus Cunha schon wieder bei Hertha >>

Richter, der mit seiner Dynamik bei Hertha das Offensivspiel auf den Flügeln ankurbeln soll, freut sich: „Ich wollte nach guten Jahren beim FCA eine neue Herausforderung annehmen und freue mich deshalb, zu Hertha zu kommen. Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich überzeugt und ich bin mir sicher, dass ich mit meinem Spielstil gut in die Mannschaft passe.“ In Berlin erhält Richter einen Vierjahresvertrag. Die Ablöse soll rund sieben Millionen Euro betragen.

Arne Maier unterschreibt beim FC Augsburg

City-Press
Marco Richter bestand den obligatorischen Medizincheck. Sein Wechsel vom FC Augsburg zu Hertha BSC ist perfekt. 

Maier wechselt dagegen zunächst auf Leihbasis ins Schwabenland. Trumpft er dort auf und ist Stammspieler, soll eine Kaufpflicht über fünf Millionen Euro greifen, sobald Maier in 25 Liga-Spielen für den FCA auf dem Platz stand.

Mit dem 22 Jahre alten Mittelfeldmann gibt Hertha wenige Tage nach dem Transfer von Luca Netz (18) zu Borussia Mönchengladbach einen weiteren Akteur ab, der aus der eigenen Jugendabteilung den Sprung ins Profiteam geschafft hatte. 

„Wir haben ein großes Angebot im zentralen Mittelfeld, deswegen haben wir Arnes Wunsch nach einer Veränderung entsprochen“, erklärt Bobic. U21-Europameister Maier war in der Vorsaison bereits an Arminia Bielefeld ausgeliehen gewesen. Zuletzt stand er gemeinsam mit Richter bei den Olympischen Spielen in Tokio auf dem Platz, scheiterte mit der deutschen Auswahl aber bereits in der Vorrunde. 

Lesen Sie auch: Der große Check vorm Bundesliga-Start: So gut ist Hertha wirklich >>