Suat Serdar stürmt von Absteiger Schalke 04 zu Hertha BSC. Foto:
imago images/RHR-Foto

Herthas erster, neuer Spieler ist im Anflug! Suat Serdar (24) von Absteiger Schalke 04 wird nächste Woche einen Drei-Jahres-Vertrag unterschreiben. Die Blau-Weißen zahlen eine Ablöse von rund acht Millionen Euro an die knappen Knappen.

Der Mittelfeldspieler, der auch schon vier Mal in der Nationalmannschaft spielte, hat mit Schalke eine schwierige Zeit hinter sich und fiel in den vergangenen anderthalb Jahren in ein Leistungsloch. Im Januar 2020 wollte Premier-League-Klub West Ham United noch 45 Millionen Euro für Serdar zahlen.

Jetzt ist sein Marktwert auf nicht mal mehr ein Sechstel geschrumpft. Deswegen wollte auch Bayer Leverkusen den gebürtigen Bingener holen. Doch Hertha einigte sich schneller mit Serdar. Kein Wunder! Manager Fredi Bobic wollte ihn schon 2018 von Mainz zu Eintracht Frankfurt lotsen.