Dedryck Boyata kann es selbst nicht fassen, dass er schon wieder verletzt ist. Trainer Dardai hatte ihn vor der Länderspielreise gewarnt. Foto: Koch

Für Herthas Kapitän Dedryck Boyata (30) ist die Saison gelaufen – Muskelfaserriss im Oberschenkel, nachdem er von der Länderspielreise mit Belgien zurückkam. Trainer Pal Dardai verteilte dafür einen Rüffel an den Verteidiger.

Dardai hatte den Ausflug mit der Nationalmannschaft im Vorfeld schon kritisch gesehen, weil Boyata gerade erst einen Mittelfußbruch auskuriert hatte und bei Hertha noch im Aufbautraining war. Dardai: „Wenn ein Spieler drei Monate nix macht und dann eine Halbzeit spielt, dann passieren solche Dinge. Jetzt geht er bei uns zum Training raus und hat einen Muskelfaserriss.“

Dardai kündigt an: „Dedryck wird die nächsten Monate mit Konditionstrainer Henrik Kuchno arbeiten. „Wenn er das überlebt, können wir über Boyata reden. Ich brauche ihn, wenn er fit ist.“ Heißt: Das wird länger dauern. Es ist das Saison-Aus für Boyata.