Ronny und Raffael (r.) spielten von 2010 bis 2012 zusammen bei Hertha BSC.  Foto:  Imago Images

Es ist der Transfer des Jahrhunderts. Zumindest für Berlin-Ligist 1. FC Novi Pazar. Der Sechsligist nimmt Ex-Hertha-Profi Ronny (34) unter Vertrag. Der Brasilianer freut sich über sein Comeback – und will auch seinen Bruder Raffael (35) wieder nach Berlin lotsen.

„Er sucht noch einen Klub. Ich würde mich freuen, wenn er auch wieder nach Berlin kommt“, sagt Ronny über seinen Bruder Raffael, dessen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach im Sommer ausgelaufen ist.

Zusammen spielten die beiden von 2010 bis 2012 bei Hertha. Dass die Geschwister bald wieder zusammen auf dem Platz stehen, ist jedoch höchst unwahrscheinlich. „Wir haben noch keinen Kontakt zu Raffael aufgenommen“, erklärt Novi-Präsident Resad Halilovic mit einem Schmunzeln: „Wir sind zunächst wirklich happy, dass wir Ronny mithilfe eines Sponsors unter Vertrag nehmen konnten.“

Ex-Herthaner Ronny mit Novi-Sportdirektor Redzo Arifovic (l.) und Präsident Resad Halilovic. 
Foto: Matthias Koch

Auch ohne seinen Atzen ist Ronny froh, wieder in Berlin zu sein. „Ich bin stolz und glücklich, dass der 1. FC Novi Pazar mir die Chance gibt“, erklärt Herthas Aufstiegsheld von 2013. Auch wenn er noch ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen hat und seit 2017 nicht mehr gespielt hat, Ronny will sofort angreifen: „Ich hoffe, einzuschlagen und dass wir oben mitspielen. Ich werde schon bald topfit sein.“

Viel Zeit bleibt ihm nicht. Wer Ronny wieder in Action sehen will: Das erste Pflichtspiel steigt bereits am Sonntag, den 23. August, wenn der 1. FC Novi Pazar auf den VfB Fortuna Biesdorf (Hanne-Sobek-Sportanlage, 14.30 Uhr) trifft.