Hat Pal Dardai schon bald wieder einen Job als Trainer? Ferencvaros Budapest soll an ihm interessiert sein. dpa

Das wäre ein Hammer! Drei Wochen nach seiner Beurlaubung bei Hertha BSC könnte Trainer Pal Dardai (45) schon bald wieder einen neuen Job haben. In seinem Heimatland Ungarn, bei Serienmeister Ferencvaros Budapest. Das Gerücht kursiert seit Sonnabend. 

Ferencvaros hat gerade Peter Stöger (früher 1. FC Köln und Dortmund) entlassen, weil der erfolgsverwöhnte Rekordmeister nur auf Platz 2 der ungarischen Liga steht und auch in der Europa League enttäuschte. Der Klub aus der Hauptstadt an der Donau sucht einen neuen Coach und Dardai ist ein heißer Kandidat. So berichtet es der Kölner Express.

Dardai war schon Nationaltrainer Ungarns

Kein Wunder! Denn Pal Dardai trainierte ja auch schon die Nationalmannschaft Ungarns und ist in seiner Heimat ein Volksheld. Doch ob es die blau-weiße Ikone macht, ist völlig offen. Schließlich fühlt er sich seiner Hertha total verbunden und will eigentlich wieder ab Sommer als Jugendtrainer arbeiten. Ob diese Option erneut besteht, ließ Sportchef Fredi Bobic nach Dardais Entlassung allerdings zunächst offen.

Schon in seiner ersten Auszeit fragte der 1. FC Köln im November 2019 bei Dardai an und bekam damals einen Korb, weil er wieder bei Hertha arbeiten wollte. Ob das auch jetzt noch gilt? Und dann noch bei einem Ruf aus der Heimat? Für den Ungarn wäre es die erste Trainer-Station außerhalb Herthas.

Pikant: Käme es zur Vertragsunterschrift, würde er dann gegen seinen ältesten Sohn Palko antreten müssen, der bei Liga-Konkurrent FC Fehervar spielt.

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC >>