Niklas Stark hat sich auf seine Abschiedstournee bei Hertha begeben. Sein Vertrag wird nicht mehr verlängert. City-Press

Sieben Jahre und jetzt nur noch sieben Bundesliga-Spiele für Hertha BSC. Innenverteidiger Niklas Stark (26) wird die Blau-Weißen am Saisonende verlassen – ablösefrei! Bis dahin will er aber Vollgas geben, damit es mit dem Klassenerhalt klappt. Denn es geht noch um ein Jubiläum ...

Starks Vertrag läuft Ende Juni aus. Gespräche und Verhandlungen wegen einer Verlängerung gab es nur im Frühherbst 2021. Danach bewegte sich nichts mehr bei dem Poker um den Vize-Kapitän. Jetzt schreibt der Kicker, dass Hertha „definitiv“ nicht mehr mit dem Abwehrrecken verlängern wird.

Hertha BSC: Stark mit den meisten Spielminuten

Es ist ein Abschied auf Raten, obwohl Stark mit bisher 2056 Spielminuten in dieser Saison der konstanteste Feldspieler bei den Blau-Weißen ist. Im Winter verpflichtete Manager Fredi Bobic Marc Kempf vom VfB Stuttgart. Das war mehr als eine Vorentscheidung in der Personalie Stark.

Ausgerechnet der treue Nick, der absolut kein Wandervogel in der Branche ist. Nach dem 1. FC Nürnberg, von dem er 2015 an die Spree kam, ist Hertha erst sein zweiter Klub. Und hier erlebte er sechs verschiedene Trainer: Pal Dardai, Ante Covic, Jürgen Klinsmann, Alexander Nouri, Bruno Labbadia und Felix Magath. Eigentlich sollte er als Kapitän der Zukunft aufgebaut werden. Doch damit ist jetzt endgültig Schluss. Viele im Verein trauen ihm diese Rolle nicht mehr zu.

England lockt Niklas Stark

Für seine Abschiedstour hat er sich noch viel vorgenommen. Zuletzt köpfte er beim erlösenden 3:0-Heimsieg das 1:0. Es war sein erstes Saisontor. Vielleicht folgt Sonnabend (15.30 Uhr) in Leverkusen gleich das nächste hinterher.

Und wie geht es mit Stark weiter? Er hat jetzt die freie Auswahl. Neben einigen Bundesligisten lockt auch England. Die beiden Premier-Legaue-Klubs West Ham United  und Wolverhampton Wanderers haben ein Auge auf ihn geworfen. Doch bis dahin sind es noch sieben harte Spiele, wenn er bei allen dabei ist, verabschiedet sich Stark beim Saisonfinale in Dortmund am 14. Mai mit 200 Pflichtspielen für die Blau-Weißen.

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC >>