Vladimir Darida geht vom Platz. Beim 1: gegen Dänemark machte er sein letztes Spiel für Tschechien.  Foto: dpa

Etwas überraschend, doch gut für Hertha BSC! Vladimir Darida (30) beendet seine Karriere als Nationalspieler Tschechiens. Einen Tag nach dem EM-Aus, dem 1:2 gegen Dänemark, geht der Kapitän der Tschechen von Bord.

Auf Instagram schrieb Darida: „Ich habe das letzte Mal das Nationaltrikot getragen. Ich fand es nicht leicht dieses zu schreiben. Aber nach langem Überlegen habe ich mich entschieden, meine Karriere in der Nationalmannschaft zu beenden. Ich hatte eine wundervolle Zeit in der Nationalmannschaft. Ich habe es immer geschätzt, dass ich die tschechischen Farben verteidigen kann.“

Nach 76 Länderspielen und acht Toren ist Schluss. Der tschechische Verband bedankte sich im Gegenzug auf Twitter: „Danke für alles, wir wünschen dir nur das Beste!“

Und das Beste ist jetzt nur noch Blau-Weiß. Darida hat bei Hertha starke Konkurrenz im Mittelfeld mit Kevin-Prince Boateng und Suat Serdar  bekommen. Jetzt kann er sich voll auf die Bundesliga konzentrieren. Der Dauerrenner kann seine Kräfte besser schonen, weil die Länderspiele wegfallen. 

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC!