Deyovaisio Zeefuik wurde positiv auf Corona getestet und ist in Quarantäne.
Deyovaisio Zeefuik wurde positiv auf Corona getestet und ist in Quarantäne. Foto: Imago Images

Bei Hertha BSC reißt die Corona-Welle nicht ab. Nach Kapitän Dedryck Boyata (31) ist auch Außenverteidiger Deyovaisio Zeefuik (23) positiv auf das Virus getestet worden.

Beim Trainingsstart am Mittwoch hieß es noch, dass der Holländer nur erkältet sei. ZU dem Zeitpunkt gab es zwei sich widersprechende PCR-Tests . einer positiv, einer negativ. Am Abend folgte ein dritter, der Gewissheit brachte. Anders als Boyata, der in seiner Heimat Belgien in Quarantäne ist, war Zeefuik noch vor seiner Rückreise aus Holland negativ getestet worden und ist somit jetzt in Berlin in häuslicher Isolation.

Wie lange Zeefuik ausfallen wird, ist bisher nicht klar. Trainer Tayfun Korkut muss jetzt sehen, wer beim Heimspiel gegen den 1. FC Köln am 9. Januar als rechter Außenverteidiger spielt. Routinier Peter Pekarik (35) hatte zuletzt Muskelprobleme im Oberschenkel und trainiert noch individuell. Lukas Klünter hat nach drei Monaten Pause (Schulter-OP) in dieser Woche erst das erste Mal wieder mit dem Team auf dem Platz gearbeitet. Es ist ein blau-weißer  Trainingsstart mit Hindernissen.

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC!>>