Herthas Marton Dardai schafft von Deutschlands U19 den Sprung zur U21. Imago Images/Sportpix

Sein Vater Pal Dardai (45) spielte für Ungarn. Doch Herthas Innenverteidiger Marton Dardai (19) entschied sich früh, für Deutschland anzutreten. Der gebürtige Berliner kommt seinem Traum von der A-Nationalmannschaft immer näher. Am Freitag bekam er zum ersten Mal die Einladung für die U21 des DFB.

U21-Nationaltrainer Antonio Di Salvo nominierte Dardai Junior für die EM-Qualifikationsspiele gegen Polen (12. November) und San Marino (16. November). Marton, der Sonntag gegen Leverkusen wieder in Herthas Startelf steht, hat sich mit starken Leistungen bei den Profis selbst belohnt. Als er 16 Jahre alt war, spielte er zum ersten Mal in Deutschlands U16. Nun also die U21.

Papa Pal: „Er soll einfach so weitermachen und bodenständig bleiben.“

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC!