Herthas U23-Coach Zecke Neuendorf darf momentan nicht trainieren. Sein Team musste wegen eines Corona-Falls in Quarantäne. Foto: imago images/Picture Point

Die Pandemie hat bei Hertha BSC wieder zugeschlagen. Ein Nachwuchsspieler der U23 wurde positiv auf Corona getestet. Daraufhin wurde das gesamte Regionalliga-Team von Trainer Zecke Neuendorf in Quarantäne geschickt. 

Der Spielbetrieb in der Regionalliga Nordost wurde wegen der allgemeinen Infektionslage zwar eingestellt, trotzdem ist die Quarantäne für Profi-Coach Bruno Labbadia ein Problem. Er wollte eigentlich seine Mannschaft in der Länderspielpause mit Talenten aus der U23 für das Training aufstocken. Das geht nicht mehr. Außerdem war für Freitag ein internes Testspiel mit der zweiten Mannschaft geplant.  Auch das muss ausfallen.

Labbadia: „Wir müssen auch so zurecht kommen.  Wichtig ist, dass wir korrekt reagieren, wenn wir einen Corona-Fall haben.“