Krzysztof Piatek trifft beim AC Florenz wieder. Der italienische Klub will Herthas Stürmer jetzt kaufen. Imago Images/Guglielmi

Niklas Stark (26) geht im Sommer und auch der nächste Hertha-Abgang nimmt an Fahrt auf. Es geht um den polnischen Stürmer Krzysztof Piatek (26). Im Winter wurde das 24-Millionen-Missverständnis an den italienischen Erstligisten AC Florenz bis Saisonende ausgeliehen. Mit einer Kaufoption über 15 Millionen Euro. Die Italiener wollen ihn jetzt kaufen, aber das Geld in drei Raten abstottern.

Lässt sich Manager Fredi Bobic auf diesen Deal ein? Auf der einen Seite wäre der absolute Top-Verdiener im Team (rund fünf Millionen Euro im Jahr) von der Gehaltsliste endgültig runter. Auf der anderen Seite schränkt eine Ratenzahlung die Transfermöglichkeiten im Sommer ein. Statt 15 Millionen Euro wären nur fünf Millionen erstmal da. Knifflige Angelegenheit.

Piatek: Zwölf Tore in 24 Monaten

Piatek kam in der Nano-Ära von Jürgen Klinsmann im Januar 2020 und ist das personifizierte Missverständnis zwischen Anspruch und Wirklichkeit bei Hertha BSC. Als europäischer Top-Stürmer vom AC Mailand sollte er die Blau-Weißen ganz nach oben in der Tabelle schießen. Doch der Pistolero hatte bei Hertha meistens nie Zielwasser getrunken. Nur zwölf Tore in 56 Bundesliga-Spielen, von denen er mehr als die Hälfte nur als Joker eingewechselt wurde.

Bobic zog vor drei Monaten den vorläufigen Schlussstrich und verlieh ihn an Florenz. In der Toskana fühlt sich Piatek viel wohler und war wie ausgetauscht. In elf Pflichtspielen traf er sechsmal. Jetzt sind die Italiener von dem Angreifer komplett überzeugt, aber auch etwas klamm in der Vereinskasse. Deswegen schlugen sie jetzt diese Ratenzahlung vor.

Piatek ist nicht der einzige Leihspieler, der im Sommer  nicht mehr wiederkehren wird. Auch Sturmtalent Daishawn Redan (21) wird wohl in seiner Heimat Holland bleiben. Aus dem Leihgeschäft mit PEC Zwolle soll ein Verkaufsdeal werden. Der an den FC Augsburg ausgeliehene Mittelfeldspieler Arne Maier (23) wird höchstwahrscheinlich in der Fuggerstadt bleiben, wenn der FCA den Klassenerhalt schafft.

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC >>