Im Sommer 2019 verabschiedete sich Valentino Lazaro nach zwei Hertha-Jahren aus Berlin. Nun kehrt er in die Bundesliga zurück.  Foto: City-Press

Er wollte in die große weite Welt hinaus. Und landet nun womöglich am Niederrhein. Ex-Hertha-Profi Valentino Lazaro (24) steht unmittelbar vor einer Bundesliga-Rückkehr. Der Österreicher wird von Borussia Mönchengladbach ausgeliehen. 

Erst vergangenen Sommer wechselte Lazaro für 22 Millionen Euro von Hertha BSC zum diesjährigen Europa-League-Finalisten Inter Mailand (rund vier Millionen Euro gingen an Lazaros Ausbildungsklub Red Bull Salzburg).

Richtig glücklich wurde er bei den Nerazzurri nicht. Nach nur sechs Einsätzen in der Seria A, zog es den vielseitigen Tempodribbler im Winter zu Premier-League-Klub Newcastle United. Bei den Engländern lief es besser. Lazaro durfte 13 Mal für die Magpies ran, erzielte dabei einen Treffer. 

Nun kehrt der sympathische Ösi nach Deutschland zurück. Die Borussia leiht Lazaro dem Vernehmen nach für ein Jahr von Inter Mailand (Vertrag bis 2023) aus, sicherte sich darüber hinaus eine Kaufoption, die bei 18 Millionen Euro liegen soll. Sobald die Tinte trocken ist, soll Lazaro ins Trainingslager der Fohlen im ostwestfälischen Harsewinkel zum Team stoßen. 

Am Niederrhein trifft Lazaro mit Trainer Marco Rose auf seinen einstigen Förderer in Salzburg. Zum Wiedersehen mit seinen ehemaligen Hertha-Kollegen kommt es am 12. Dezember, wenn die Blau-Weißen am 11. Spieltag nach Mönchengladbach reisen.