Schmerzverzerrtes Gesicht! Herthas Chidera Ejuke (3.v.l.) wurde beim 7:1 gegen The Villages FC noch behandelt, musste dann aber ausgewechselt werden. 
Schmerzverzerrtes Gesicht! Herthas Chidera Ejuke (3.v.l.) wurde beim 7:1 gegen The Villages FC noch behandelt, musste dann aber ausgewechselt werden.  City-Press

Das ist so bitter! Chidera Ejuke (25) muss mit dickem Knie aus dem Trainingslager in Florida abreisen – Bänderverletzung. Das dauert mindestens drei Wochen, bis er wieder spielen kann. Damit fällt der Flügelflitzer für den Bundesliga-Auftakt am 21. Januar beim VfL Bochum aus.

Was ist passiert? Beim 7:1-Test gegen The Villages FC am Sonntag wurde er von einem Gegenspieler so heftig gefoult, dass er zur Halbzeit ausgewechselt werden musste. Zunächst hatte Trainer Sandro Schwarz noch gehofft: „Das ist wahrscheinlich nicht ganz so schlimm.“ Das Knie des Nigerianers wurde aber immer dicker, sodass er dann in ein Krankenhaus zur Kontrolle gefahren wurde. Da gab es dann die Schock-Diagnose: Bänderverletzung. 

Bereits am Dienstag wird Ejuke, der bislang in allen 15 Bundesligapartien unter Trainer Sandro Schwarz zum Einsatz kam, das Trainingslager in Florida verlassen und die Heimreise nach Berlin antreten. „Chidi bekommt von uns jegliche Unterstützung und wird nach seiner Rückkehr in Berlin konservativ behandelt“, sagte Hertha-Geschäftsführer Fredi Bobic. Der Flügelspieler werde „schnellstmöglich wieder ans Teamtraining herangeführt“.

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC >>