Herthas Kris Piatek hatte gleich zweimal das Siegtor auf dem Fuß und vergab. Foto: City-Press

Bei diesem Krisengipfel war mehr drin! Hertha spielt nur 0:0 beim 1. FC Köln. Zufrieden können die Blau-Weißen damit nicht sein. Immerhin gab es eine Leistungsteigerung gegenüber dem 0:1 in Bielefeld.

Doch Kris Piatek (13./74.) und Matteo Guendouzi (83.) vergaben beste Torchancen gegen die Geißbock-Elf. Außerdem wurde ein Handspiel des Kölners Sebastian Bornauw im Strafraum nicht von Schiedsrichter Frank Willenborg in der 80. Minute geahndet. Kein Elfer! Damit steckt Hertha weiter im Tabellenkeller fest.

Lesen Sie in Kürze mehr!