Nashville-Star Hany Mukhtar lebt in der US-Liga MLS seinen Traum. Fast. Für Ex-Klub Hertha würde der Berliner sofort seine Koffer packen. Imago (2)

Hertha steckt knietief im Abstiegskampf! Und das bekanntlich bereits die dritte Saison hintereinander. Aus der Ferne leidet auch Hany Mukhtar mit. Der Ex-Herthaner ist der Superstar der MLS in den USA und träumt dennoch von einer Rückkehr zu Hertha BSC.

Hany Mukhtar will Hertha helfen

„Hertha ist mein Heimatverein. Wenn die anrufen, das ist eine Herzensangelegenheit. Aber bisher haben sie noch nicht angerufen“, sagte der 26 Jahre alte Fußballer vor dem Saisonstart in der Major League Soccer am kommenden Wochenende.

Bei den Blau-Weißen würde der in der Hertha-Jugend ausgebildete Mukhtar auf viele bekannte Gesichter treffen. Mit der U19 wurde er 2014 Europameister. Neben dem heutigen Bayern-Star Joshua Kimmich spielte Mukhtar unter Trainer Marcus Sorg damals auch an der Seite von Marc Kempf, Niklas Stark und Davie Selke.

Lesen Sie auch: Neues von Max Kruse: Ex-Star glaubt an Union und prophezeit Hertha-Abstieg >>

Foto: Imago
Hany Mukhtar (2. v. l. u.) gewann 2014 die U19-EM mit dem DFB. Ebenfalls mit dabei: Die heutigen Herthaner Davie Selke, Marc Kempf und Niklas Stark.

Ein Jahr später und nach dem Gewinn der Zweitliga-Meisterschaft sowie der Rückkehr in die Bundesliga verließ Mukhtar die Blau-Weißen im Zoff in Richtung Benfica Lissabon. Hertha kassierte für den talentierten Techniker nur rund 500.000 Euro Ablöse.

Hany Mukhtar rockt die MLS

Während er bei Hertha den Durchbruch nicht schaffte, ging sein Stern im Ausland auf. Mukhtar holte seither Titel in Portugal, Österreich und Dänemark und ist seit zwei Jahren der zentrale Profi bei Nashville SC in der MLS. Vergangene Saison kam der offensive Mittelfeldmann in 33 Spielen auf starke 19 Tore und zehn Vorlagen und wurde bei der Wahl zum wertvollsten Spieler der Liga Zweiter.

Mukhtar sieht bei sich selbst das Potenzial für die großen europäischen Ligen, empfindet aber keinen Druck. „Muss es unbedingt sein? Nein, ich fühle mich hier wohl. Ich kann auch hier meine Karriere weiter spielen, damit habe ich überhaupt kein Problem. Aber ich bin davon überzeugt, dass ich definitiv in den großen Ligen spielen kann“, sagte der mit 1,505 Millionen Dollar ( rund 1,3 Mio. Euro) bestbezahlte Fußballer bei Nashville SC.

Imago
Hany Mukhtar war vergangene Saison der zweitbeste Scorer in der US-Liga MLS.

Hany Mukhtar lebt in den USA seinen Traum

Mukhtar weiter: „Viele sagen, es ist eine langweilige Liga und eine Liga für ältere Leute. Ich sehe das nicht so, ich kann mich auch hier weiterentwickeln“, sagte Mukhtar über die MLS. „Ich nehme das ernst hier, ich will besser werden, ich will auch was erreichen mit dem Team.“ In Amerika lebe er seinen Traum. „Für mich ist das nicht so schlimm. Ich genieße das Leben hier, das ist echt schön.“

Dass Mukhtar in Deutschland weitgehend unbekannt ist, liegt daran, dass die MLS noch immer vor allem nur dann das Interesse weckt, wenn ein großer Name aus dem europäischen Fußball dorthin wechselt – siehe Bastian Schweinsteiger, Zlatan Ibrahimovic oder David Beckham.

Hany Mukhtars Zukunft hängt von Hertha ab

Die Liga hat aber einen anderen Anspruch, 2026 sind die USA mit Kanada und Mexiko WM-Gastgeber. Zwar kommen noch immer Profis dazu, die eher auf der Zielgeraden ihrer Karriere sind, wie zuletzt Ex-Bundesliga-Profi Xherdan Shaqiri, der zu Chicago Fire ging. Aber zunehmend gibt es eben auch Geschichten wie die von Bayern-Star Alphonso Davies, der von den Vancouver Whitecaps für 10 Mio. Euro direkt in die Bundesliga wechselte und durchstartete.

Ob es für Mukhtar wieder zurück nach Deutschland geht, hängt wohl auch von einem Anruf von Hertha BSC ab ...

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC >>