Im Hinspiel ging Bayerns Thomas Müller (M.) Hertha gehörig auf die Nerven. Das Rückspiel muss nun neu terminiert werden.  Foto: Imago Images

Da droht ein mächtiges Termin-Chaos – auch zum Nachteil von Hertha BSC! Die Fifa verschiebt die Klub-WM mit Triple-Gewinner Bayern München und den weiteren kontinentalen Champions in Katar wegen der Corona-Pandemie von Dezember ins neue Jahr. Nach Angaben des Weltverbandes findet das Wüsten-Turnier nun vom 1. bis 11. Februar im Land des künftigen WM-Gastgebers statt.

Die Verschiebung wird auch Auswirkungen auf den Bundesliga-Kalender haben. Neben den Partien gegen die TSG Hoffenheim (19. Spieltag/29. Januar bis 1. Februar) und gegen Arminia Bielefeld (21./12. bis 15. Februar) ist auch Hertha betroffen. 

Bisher sollte der blau-weiße Heimspiel-Kracher gegen den Rekordmeister am 20. Spieltag (5.-8. Februar) stattfinden. Nun muss ein neuer Termin gefunden werden, wodurch Hertha ein Duell gegen die Über-Bayern in einer englischen Woche droht.