Lucas Tousart köpft in der 36.Minute das 1:0 für Hertha. AFP

Restart geglückt! Hertha BSC spielt nach zweiwöchiger Corona-Quarantäne und Spielpause 1:1 (1:1) bei Mainz 05. Ein ganz wichtiger Punkt bei der Aufholjagd im Abstiegskampf.

Die Blau-Weißen sind damit seit vier Spielen ungeschlagen. Doch sie hatten auch Glück. Nach der Zwangspause lief wirklich noch nicht viel rund und die Mainzer hätten in der ersten halben Stunde führen müssen. Stattdessen traf aber Lucas Tousart (36.) zum 1:0 für Hertha - sein erster Saisontreffer für die Blau-Weißen. Nur vier Minuten später glichen die Mainzer durch einen wunderschönen Treffer aus 22 Metern von Phillipp Mwene zum 1:1 aus. So ging es in die Pause.

In der zweiten wechselte Trainer Pal Dardai wie angekündigt drei Mann aus. Vladimir Darida, Santiago Ascacibar und Dedryck Boyata kamen in der 61.Minute rein, Sami Khedira, Lucas Tousart und Deyovaisio Zeefuik raus. Sie sollen für die zwei harten englischen Wochen mit jetzt noch fünf Spielen geschont werden.

Schon Donnerstag um 18.30 Uhr geht es im Heimspiel gegen den SC Freiburg weiter. Mit einem Sieg könnten die Blau-Weißen dann von Platz 17 auf Rang 14 klettern.

Lesen Sie in Kürze mehr!