Stürmt Maxwel Cornet von Olympique Lyon bald für Hertha BSC? Foto: Imago Images

Herthas Hauptproblem bisher: Es gibt nicht genug starke Flügelflitzer in der Offensive. Das soll sich in der neuen Saison ändern. Manager Fredi Bobic ist seit Wochen auf der Jagd nach einem linken Außenstürmer. Jetzt könnte die Suche bald erfolgreich beendet sein. Maxwel Cornet von Olympique Lyon (24) ist der heißeste Kandidat.

Spekuliert wurde seit Tagen über den Transfer des ivorischen Nationalspielers. Jetzt meldet die Zeitung „L’Equipe“, dass Cornet mit den Blau-Weißen schon mehr als nur flirtet. Er hat sich eigentlich entschieden. Auch der englische Premier League-Klub FC Burnley war bisher am Flügelstürmer dran.

Cornet ist seit vier Jahren auf dem Radar einiger Bundesliga-Klubs: Dortmund, Wolfsburg und Köln wollten ihn auch schon verpflichten. Doch bisher blieb er lieber in Lyon. Jetzt nicht mehr!

Cornet spielte in Lyon fünf Jahre mit Herthas Lucas Tousart zusammen. Foto: Imago Images

Was ist dran an dem Mann? Er kann nicht nur auf dem linken, sondern auch auf dem rechten Flügel spielen. Außerdem wird er als linker Außenverteidiger eingesetzt. Die Vielseitigkeit des Spielers könnte Trainer Pal Dardai sehr helfen. Außerdem hat er bei Lyon über fünf Jahre mit Herthas Mittelfeldspieler Lucas Tousart zusammengespielt. In 183 Erstliga-Spielen in Frankreich schoss Cornet 31 Tore und bereitete 22 Treffer vor. Torgefahr, die Hertha braucht!

Kalou ist ein Kumpel von Cornet

Rund 13 Millionen Euro Ablöse verlangt Olympique Lyon bisher. Das wäre nach dem Verkauf von Jhon Cordoba an Russen-Klub FK Krasnodar (20 Millionen Euro) für Hertha finanziell machbar. Außerdem soll auch noch der Belgier Dodi Lukebakio abgegeben werden. OSC Lille soll Interesse zeigen Interesse. Und nicht zuletzt ist der Preis für den Außenbahn-Turbo auch immer noch Verhandlungssache ...

Wenn Cornet, der übrigens ein guter Freund von Ex-Herthaner Salomon Kalou (35) ist, kommen sollte, werden die Bemühungen um den linken Flügelflitzer Nemanja Radonjic (25), der nach einem halben Jahr Ausleihe zu Olympique Marseille zurückkehrte, wohl eingestellt. Bisher konnte sich Hertha mit dem Klub aus Südfrankreich nicht auf eine Ablöse einigen.

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC!