Der Mann will es wissen

Hertha BSC: Sensation! Ex-Coach Felix Magath will Bundestrainer werden

Methusalem Felix Magath rettete vor zwei Jahren Hertha BSC, jetzt will er die Nationalelf übernehmen.

Teilen
Felix Magath will die Nationalelf übernehmen. Auch mit 70 Jahren traut er sich den harten Job zu.
Felix Magath will die Nationalelf übernehmen. Auch mit 70 Jahren traut er sich den harten Job zu.imago images/Lenthe

Das ist eine Sensation! Hertha-Retter Felix Magath (70) will der neue Bundestrainer werden. Der Mann ist noch immer heiß auf einen Job. Nach der Entlassung von Hansi Flick sucht der DFB händeringend einen Nachfolger, der die Nationalmannschaft erfolgreich bis zur EM führt. Magath fühlt sich da berufen. In einem NDR-Interview bietet er seine Hilfe an.

„Meiner Meinung brauchen wir jetzt dringend jemanden, der diese völlig verunsicherte Mannschaft, die gar nicht mehr in der Lage ist, an ihr Leistungsvermögen heranzukommen, wieder zusammenfügt“, erklärte Magath. Und er hält sich für den richtigen Mann für diese fast hoffnungslose Mission. Magath weiter: „Ich denke, dass ich in der Lage bin, verunsicherte Mannschaften wieder aufzurichten und ihnen so viel Vertrauen zu geben, dass sie wieder sehr gute Leistungen bringen.“

Magath: „Ich denke, dass ich in der Lage bin“

Ein Pfiff und klare Kommandos! So rettete Trainer Felix-Magath Hertha BSC 2022 in der Relegation gegen den HSV vor dem Abstieg.
Ein Pfiff und klare Kommandos! So rettete Trainer Felix-Magath Hertha BSC 2022 in der Relegation gegen den HSV vor dem Abstieg.imago images/Revierfoto

Der Mental-Methusalem, der als Nationalspieler Europameister 1980 und Vize-Weltmeister (1982 und 1986), spricht ganz einfach seine Trainerkarriere in der Bundesliga an: „Teilweise habe ich Mannschaften aus dem Tabellenkeller ins Mittelfeld oder sogar wieder in die Spitze der Bundesliga geführt. Und ich denke, das ist das, was der DFB zurzeit auch braucht.“

Schon seiner Trainer-Comeback 2022 in der Bundesliga bei Hertha BSC war eine Sensation. Damals hatte keiner mehr Magath auf dem Radar. Er schaffte es, dass die Blau-Weißen, damals Tabellensiebzehnter sich noch in den restlichen acht Spielen in die Relegation retteten und diese dann ausgerechnet gegen Magaths Heimatklub HSV gewannen (0:1, 2:0). Danach war sein Vertrag bei Hertha beendet. Doch er gab allen immer wieder zu verstehen, dass er noch weiter als Trainer arbeiten möchte.

Jetzt könnte sich Magath als Bundestrainer endgültig in den Fußballolymp katapultieren. Ex-Nationalspieler Didi Hamann hatte schon vorher gesagt, dass Magath der geeignete Mann für das Amt ist: „Wir brauchen nun jemanden mit Autorität, Erfahrung und Rückgrat. Ich würde daher alles daransetzen, Felix Magath oder Matthias Sammer zum DFB zu holen.“