Jessic Ngankam wird am Trainingsplatz sofort behandelt. Eine dicke Bandage am linken Knie wurde angelegt.
Jessic Ngankam wird am Trainingsplatz sofort behandelt. Eine dicke Bandage am linken Knie wurde angelegt. Heise

Schreck in der Morgenstunde bei Hertha BSC im Trainingslager in Kienbaum. Stürmer Jessic Ngankam (21) hat es wieder am linken Knie erwischt. Ein unglücklicher Trainingsunfall!

Was war passiert? Beim Trainingsspiel auf dem Rasen des Olympiastützpunkts in Kienbaum gab es einen Pressschlag zwischen Ngankam und Deyovaisio Zeefuik, als beide zum Ball gingen. Ngankam blieb daraufhin schmerzgekrümmt auf dem Rasen liegen. Es war wieder das linke Knie, an dem er sich vor elf Monaten bei seinem Leihverein Fürth verletzt hatte und wegen eines Kreuzbandrisses operiert werden musste.

Nicht schon wieder! Ngankam wurde sofort von Osteopath Thomas Sennewald und Mannschaftsarzt Dr. Uli Schleicher am Spielfeldrand untersucht. Der Schubladen-Schnelltest für das Knie, bei dem ein Kreuzbandschaden ermittelt wird, wurde angewandt. Dann wurde das Bein bandagiert.

Nur drei Minuten später Entwarnung: Kreuzband okay, nur eine leichte Prellung. Ngankam danach erleichtert: „Das ist nicht so schlimm. Es geht schon wieder.“

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC >>