In Florida braucht Hertha-Trainer Sandro Schwarz dann keine dicke Jacke ...
In Florida braucht Hertha-Trainer Sandro Schwarz dann keine dicke Jacke ... Foto: City-Press/Jan-Philipp Burmann

Willkommen zurück, Hertha BSC! Nach dem durch die Winter-WM Mega-Urlaub (seit 8. Dezember) versammelt Trainer Sandro Schwarz (44) am Montag seine Profis wieder um sich rum. Auf den Übungsplatz bittet er aber nicht, Leistungs-Diagnostik ist angesagt.

Am Dienstag geht’s dann für elf Tage ins Trainingslager in die IMG Academy nach Bradenton an Floridas Westküste, wo auch vier Testspiele geplant sind. Spannend wird sein, wer alles mit im Flieger sitzt.

Wer sitzt alles mit im Hertha-Flieger?

Vladimir Darida (32) garantiert nicht, sein Wechsel zu Griechen-Erstligist Aris Saloniki ist durch. Auch Davie Selke (27) wird fehlen, er geht zum 1. FC Köln. An Maximilian Mittelstädt (25) zeigt Werder Bremen Interesse, auch Stuttgart und Wolfsburg sollen zumindest mal ein Auge riskiert haben. Gut möglich, dass Maxi daheim bleibt.

Die freien Plätze besetzt Schwarz mit Talenten aus dem Hertha-Nachwuchs.

Allen voran Lukas Ullrich (18). Der Kapitän der deutschen U19 soll der neue starke Mann hinten links werden, in Florida sollte sich auch Zeit für Vertragsverhandlungen (es gibt Interessenten) finden.

Fredi Bobic ist in Sachen Fabian Reese gefragt

Ensar Aksakal (21), Linksaußen der U23, hat schon ein Profi-Arbeitspapier (bis 2025) und darf sich in den USA präsentieren. Rechtsverteidiger Julian Eitschberger (18/Vertrag bis 2026) hat schon 45 Minuten Bundesliga-Luft geschnuppert.

Ob sich auch Sturm-Juwel Ibrahim Maza (17) schon bei den Profis zeigen darf, hängt wohl auch davon ab, ob und wann Manager Fredi Bobic (51) die Verpflichtung von Kiel-Stürmer Fabian Reese (25, 1,87 m groß) als preisgünstigeren Selke-Ersatz über die Bühne bringt.

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC >>