Davie Selke ist in Torlaune: Beim 4:4 gegen Zweitligist Hannover 96 trifft er auch per Kopf. Foto: City-Press/Jan-Philipp Burmann

Wird das Herthas schönste Sommergeschichte? Davie Selke (26) kam von Absteiger Werder Bremen zurück. Jetzt, nach dem 20-Millionen-Verkauf von Jhon Cordoba an Russen-Klub FK Krasnodar, ist der Angreifer bei den Blau-Weißen gefragt wie nie zuvor und plötzlich die Nummer 1 im Sturm.

Noch ist kein neuer Knipser in Sicht. Selke muss in den nächsten Wochen zeigen, was in ihm steckt. Er hatte eine schlimme Zeit bei Werder und will jetzt wieder durchstarten. „Davie trainiert sehr gut und ist fleißig“, spricht Hertha-Trainer Pal Dardai dem Stürmer Mut zu.

Selke fühlt sich fit wie nie

Acht Tore in fünf Testspielen gegen unterklassige Gegner, das ist bisher seine Ausbeute. „Er muss auch die Tore dann im Pokal in Meppen und beim Saisonauftakt in Köln machen“, hofft der Coach.

Selke verrät: „Ich habe schon vor der Saisonvorbereitung Extra-Schichten gemacht. So fit habe ich mich noch nie gefühlt.“ Schafft er jetzt im zweiten Anlauf den Durchbruch?  

Vor vier Jahren kam der Angreifer für acht Millionen Euro Ablöse von RB Leipzig. Dardai wollte ihn da zum Nachfolger von Stürmerlegende Vedad Ibisevic aufbauen. Die beiden lieferten sich ein teaminternes Duell. In der ersten blau-weißen Saison 2017/18 traf Selke in der Bundesliga und Europa League insgesamt 14-mal.  

Selkes Lungen-Drama 2018

Dann der Rückschlag: Im Sommertrainingslager 2018 krachte er mit Salomon Kalou unglücklich zusammen und erlitt eine Lungenverletzung. Er kämpfte sich wieder heran, schaffte aber nur drei Bundesliga-Tore. Dardai musste im Sommer 2019 gehen und Selke wurde ein halbes Jahr später nach Bremen ausgeliehen.

Jetzt ist der Ungar wieder Trainer und Selke zurück. Der Stürmer muss nun liefern. Cordoba weg, ein neuer Angreifer wird kommen und Kris Piatek (Knöchelbruch) wird höchstwahrscheinlich Ende September wieder fit sein. Tore sind die beste Empfehlung. Morgen (17.30 Uhr) beim Test gegen Regionalligist Lübeck kann Selke nachlegen.