Laufstark und robust: Hertha holt Linksverteidiger Fredrik André Björkan (r.) aus Norwegen vom Klub FK Bodø/Glimt.  Imago

Sportchef Fredi Bobic hatte weitere Veränderungen im Kader von Hertha BSC angekündigt und nun seinen Worten eine erste Tat folgen lassen. Fredrik André Björkan (23) wechselt vom FK Bodø/Glimt im Winter zu den Blau-Weißen. Der robuste und laufstarke Linksverteidiger heizt den Konkurrenzkampf mächtig an. 

„Fredrik bringt viel Dynamik mit und spult in jedem Spiel ein hohes Pensum ab. Er interpretiert den Linksverteidiger offensiv, ohne dabei seine defensiven Aufgaben außer Acht zu lassen. Wir freuen uns, dass Fredrik sich für Hertha BSC entschieden hat“, lässt sich Bobic zitieren.

Auch Björkan, dessen Vertrag in Norwegen ausläuft und der somit ablösefrei nach Berlin kommt, erhält einen Vierjahresvertrag und freut sich über seinen Wechsel. „Hertha ist ein fantastischer Club, auf den ich mich sehr freue. Die Entscheidung fiel mir leicht, auch weil hier vor mir schon einige Norweger gespielt haben und der Verein in meiner Heimat einen guten Ruf genießt.“

Björkan soll bei Hertha für Dampf sorgen

City-Press
Fredrik André Björkan erhält bei Hertha die Trikotnummer 3, die sein norwegischer Landsmann Per Skjelbred bis zum Sommer 2020 trug. 

Der Landsmann von Hertha-Torhüter Rune Jarstein sorgte in den vergangenen Jahren in Norwegen mit seiner Dynamik für Furore und gewann vergangene Saison mit dem FK die Meisterschaft. Auch diese Saison greift Björkan nach dem Titel, der noch vor seinem Abschied vergeben wird. In mehr als 100 Erstligaspielen kommt der 1,80 Meter große Verteidiger auf 20 direkte Torbeteiligungen (fünf Treffer, 15 Vorlagen). Werte, die ihn im Juni dieses Jahres zum Nationalspieler machten. 

Nun will er den nächsten Schritt bei Hertha BSC machen. Auf der linken Abwehrseite ist die Konkurrenz jedoch hoch. Der Nationalmannschafts-Kumpel von Dortmunds Super-Stürmer Erling Haaland muss sich gegen Marvin Plattenhardt und Maximilian Mittelstädt beweisen.

Knüpft er an seine Leistungen an, herrscht nach seinem Winter-Wechsel bei Hertha mächtig Dampf auf der linken Seite. 

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC >>