Sebastian Polter jubelt über seinen Doppelpack für den VfL Bochum beim 3:2 in Augsburg Foto: Imago Images/Eibner

Die gute Nachricht des Tages: Hertha BSC kann an diesem Wochenende nicht auf Relegationsplatz 16 abrutschen. Egal, wie die Blau-Weißen heute beim VfB Stuttgart spielen. Denn Abstiegskonkurrent Augsburg bleibt auf dem drittletzten Platz kleben, verlor sein Heimspiel 2:3 (0:3) gegen Aufsteiger VfL Bochum.

Und wer traf für den Ruhrpott-Klub gleich doppelt? Ex-Unioner Sebastian Polter (30). In der 23.Minute ein VfL-Konter. Gerrit Holtmann passte zu Polter und der schob FCA-Keeper Rafal Gikiewicz den Ball durch die Beine ins Tor zum 1:0.

Nachdem Holtmann auf 2:0 (40.) erhöht hatte, jubelte Polter wieder. Nach einer Ecke nickte der Ex-Unioner aus vier Metern zum 3:0 (45.+2) ein. Da war das Spiel schon gelaufen. Auch wenn die Fuggerstädter im zweiten Durchgang mehr Druck machten und Michael Gregoritsch (57.) und Daniel Caligiuri (88./Foulelfmeter) noch auf 2:3 verkürzten.

Polter jubelte nach dem Schlusspfiff. Für Bochum ist es der zweite Auswärtssieg der Saison, der VfL ist sensationell Tabellenzehnter und Augsburg bleibt im Keller. Das macht Hertha schon vor dem Auswärtsspiel in Stuttgart froh…

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC!>>