Herthas Vladimir Darida war von seinem Foul an Reus selbst geschockt. Foto: AP

Vladimir Darida wird Hertha BSC in den nächsten drei Spielen fehlen. Diese Rot-Sperre sprach gestern das DFB-Sportgericht aus. Hertha stimmte der Strafe zu.

Nach dem brutalen Tritt gegen Dortmunds Nationalspieler Marco Reus in der 80. Minute in der Partie gegen den BVB (0:2), der aber unabsichtlich bis unglücklich war, hieß es im DFB-Urteil nur „rohes Spiel“. Der Tscheche war selbst von seinem Foul geschockt und nahm ohne Protest die Rote Karte an. Diese Reaktion half bei dem eher milden Urteil.

Trotzdem sind es jetzt drei Spiele, die der wichtige Mittelfeldspieler gegen Leverkusen, Union und Gladbach fehlen wird. Das ist ein weiterer Tiefschlag für die Blau-Weißen. Doch eventuell kommt Sami Khedira nach seiner Muskelverletzung Dienstag wieder zurück ins Mannschaftstraining.