Humpelte bereits beim 0:2 in Hoffenheim verletzt vom Feld und droht nun auszufallen: Hertha-Profi Vladimir Darida.  City-Press

Herthas Motor stockt vor dem Derby gegen den 1. FC Union! 

Laufwunder und Ballverteiler Vladimir Darida leidet nach dem 1:1 gegen Bayer Leverkusen unter einer Verletzung am Oberschenkelknochen. Laut Hertha BSC ist ein Einsatz des 31 Jahre alte Tschechen im Lokalderby nach der Länderspielpause beim 1. FC Union (Sonnabend, 20. November, 18.30 Uhr, Sky) unwahrscheinlich. 

Dardai-Lob für Darida

Lesen Sie auch: KURIER-Kommentar: Mittelstädt: Nicht nur pfiffig, sondern maximal intelligent! >>

Bereits beim 0:2 in Hoffenheim hatte Darida einen fiesen Tritt auf das Knie abbekommen, biss aber gegen Bayer auf die Zähne.

Ausfall droht gegen Union 

Der nun drohende Ausfall kommt für Hertha vor dem Stadtduell gegen die Eisernen zur Unzeit. Noch am Montag hatte Trainer Pal Dardai Darida als „Schlüsselspieler“ bezeichnet. „Er ist ein anderer Zehner“, sagte Dardai über den Mittelfeldmann, der die Rolle des Spielmachers eher defensiv und diszipliniert ausübt. Dardai: „Vladi ist ein Duracell-Hase, der ohne Ende läuft.“

Darauf muss Dardai jetzt im Derby gegen den 1. FC Union wohl verzichten. 

Lesen Sie auch: Dardai heizt den Konkurrenzkampf im Sturm an! Lob für Stevan Jovetic, Rüffel für Kris Piatek >>