Davie Selke stellte sich gestern im Trainingscamp in Leogang den Fragen der Journalsiten. Foto: City-Press

Davie Selke (26) ist wieder zurück bei Hertha BSC. Momentan ist er Stürmer Nummer 1. In der Vorbereitung gibt er Vollgas, auch im Trainingslager im österreichischen Leogang. Die Rückkehr ist eine Riesenchance für ihn. Selke ist der Glücksprinz und das nicht zum ersten Mal...

Vor drei Jahren erlitt er im Training nach einem unglücklichen Zweikampf mit Salomon Kalou einen Lungenriss, danach OP. Er bangte um seine Karriere.

Der KURIER-Reporter fragt genau nach, ob er noch immer irgendwelche Spätfolgen und Nebenwirkungen hat. Selke antwortet ehrlich und direkt darauf: „Es ist völlig ausgeheilt. Ich bin nach der OP zwei-, dreimal zur Nachkontrolle gegangen.“

Anderthalb Jahre später fing die Pandemie mit dem grässlichen Virus an, das die Lunge angreifen kann. Selke wollte genau wissen, ob er besonderen Schutz braucht. „Als Corona kam, habe ich noch mal prüfen lassen, ob ich zur Risikogruppe gehöre. Das ist laut den Ärzten nicht der Fall“, verrät der Stürmer und bei den Worten spürt man noch immer seine Erleichterung.

Selke ist gereift, ist nachdenklicher geworden. Besonders nach dem Abstieg mit Werder Bremen. „Das war eine bittere Erfahrung. Ich habe mich danach hinterfragt, was bei mir nicht gut war. Ich musste bei der Kondition und den Sprintmetern nachgelegen. Das habe ich getan“, versichert er.

„Hertha ist eine Riesenchance für mich“

Dann sagt er fast demütig: „Es ist eine Riesenchance für mich, wieder bei Hertha zu sein. Die Rückkehr war eine Wundertüte für mich. Ich habe mich gefragt, wie es jetzt wohl wird.“

Bisher bestens: Acht Tore hat er bei den Testspielen schon geschossen. Sein Konkurrent Jhon Cordoba ist verkauft, Kris Piatek (Fußbruch) ist noch verletzt und Trainer Pal Dardai schätzt die Qualitäten von Selke.

Ein neuer Mittelstürmer wird noch kommen, ist aber noch nicht da. Selke: „Die Situation ist so, wie sie ist. Darüber mache ich mir keine Gedanken. Es ist mir egal. Ich schau auf mich, auf meine Leistung. Ob ein, zwei, drei oder vier Stürmer, das interessiert mich nicht.“

Selke will sein Glück beim Schopfe packen…

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC!