Bitter: Herthas Jhon Cordoba verletzte sich im Spiel gegen Bielefeld und fällt für den Rest der Saison aus.  dpa

Jetzt kommt es knüppeldick! Herthas wuchtiger Mittelstürmer Jhon Cordoba ist bei den restlichen drei Spielen im Abstiegskampf zum Zuschauen verdammt! Der Kolumbianer verletzte sich bei der Nullnummer gegen Arminia Bielefeld erneut am linken Fuß. „Der Bänderapparat ist verletzt. Er wird uns diese Saison leider nicht mehr zur Verfügung stehen“, erklärte Pressesprecher Max Jung am Dienstagvormittag. 

Lesen Sie auch: Wegen Davie Selke: Hertha zittert um satten Geldregen >>

Damit fehlen Trainer Pal Dardai für das letzte Nachholspiel auf Schalke (Mittwoch, 18 Uhr) nach den Verletzungen von Maxi Mittelstädt, Matheus Cunha und Matteo Guendouzi gleich vier Stützen. Mindestens.

Zittern um Sami Khedira 

Denn auch der Einsatz von Sami Khedira (Wade) ist mehr als fraglich. Immerhin gaben die Ärzte Dodi Lukebakio und Marvin Plattenhardt (beide Covid-19) grünes Licht. Ob das Duo beim Revierklub wieder im Kader steht, ist aber noch offen. Dardai: „Sie haben nicht viel trainiert in den vergangenen Wochen. Wir müssen das Abschlusstraining abwarten.“

Lesen Sie auch: Bonus oder Blamage? Hertha-Ansage von Niklas Stark: „Der Rasen muss brennen“ >>

So hart die jüngste Hiobsbotschaft Hertha trifft, Dardai will nicht jammern: „So ist der Fußball. Ich bin vorbereitet und heule nicht. Ich habe Vertrauen in meine Spieler. Wir werden losfahren und Mut zeigen.“