Mathheus Cunha jubelt über sein Tor zum 1:1 gegen Südkorea.  Foto: imago images/Agencia EFE

Wenigstens ein bisschen Jubel! Herthas Supertechniker Mattheus Cunha (21) gewinnt sein Trostspiel mit Brasiliens Olympia-Auswahlteam gegen Südkoreas U23 mit 3:1 (1:1). Diesmal durfte er sogar 90 Minuten auf dem Rasen in Kairo tricksen und machte ein Tor.

Vor einem Monat wurde der offensive Mittelfeldspieler zum ersten Mal zur Selecao eingeladen. Doch nach der Freude folgte der Frust. In den drei Länderspielen von Brasiliens A-Elf saß er nur auf der Bank.

Jetzt wurde Cunha zum Olympia-Team delegiert. Die Nachwuchsmannschaft spielt ein Mini-Turnier in Ägyptens Hauptstadt Kairo. Beim Sieg über Südkorea war Herthas Super-Dribbler voll motiviert und glänzte mit Spielfreude. In der 42. Minute traf er zum 1:1-Ausgleich. Dienstag folgt das nächste Spiel gegen Gastgeber Ägypten.