Herthas Brasilianer Matheus Cunha hat sich die Haare blond gefärbt. Mit neuer Frisur geht es Sonnabend zum Testspiel beim HSV. Foto: City-Press

Hat Hertha einen neuen Spieler? Nein, es ist Matheus Cunha (21)! Der Brasilianer ist kaum wiederzuerkennen, denn er hat seine Haare blond gefärbt.

„Ich war mal beim Friseur“, lachte er nach dem Training. Neuer Schnitt, neue Farbe, jetzt fehlt nur noch die neue Torgeilheit – Sonnabend (17 Uhr) beim Testspiel bei Zweitligist Hamburger SV.

Cunha hat sich nach dem 0:4 gegen PSV Eindhoven vor einer Woche viel vorgenommen: „Natürlich hatten wir uns das gegen Eindhoven anders vorgestellt, aber Schwankungen sind in der Vorbereitung normal. Ich bin mir sicher, dass wir in den nächsten Spielen mehr zeigen und schnell in eine Top-Verfassung kommen werden", erklärt er.

Sonnabend in Hamburg sollte es besser klappen, auch wenn einige Nationalspieler fehlen. Denn viel Zeit bleibt nicht mehr bis zum ersten Pflichtspiel, der Pokalpartie bei Zweitligist Braunschweig, in sechs Tagen.