Zwei Tore in zwei Spielen für Brasilien: Herthas Matheus Cunha ist vor dem Duell mit Dortmund gut drauf. Foto: Imago Images

Keine Frage, Matheus Cunha macht das Beste daraus! Herthas Zauberfuß zeigt seine Enttäuschung über seine Nicht-Nominierung für Brasiliens A-Nationalmannschaft nicht. Im Gegenteil, der 21-Jährige ballert einfach weiter für die Olympia-Auswahl der Selecao. Beim 2:1 (1:0)-Testspielsieg gegen Ägypten in Kairo schoss Cunha bereits sein 16. Tor im 18. Spiel für Brasiliens Nachwuchs. 

Bereits am Sonnabend beim 3:1 gegen Südkorea erzielte er den zwischenzeitlichen Ausgleich und präsentierte sich somit vor Herthas Topspiel gegen Borussia Dortmund (Sonnabend, 20.30 Uhr) in bester Torlaune.

Trainer Bruno Labbadia hofft, dass Cunha bereits morgen wieder ins Teamtraining einsteigt. Das Gute: Eine Jetlag-Gefahr, wie nach seiner Oktober-Reise nach Südamerika, besteht diesmal nicht.