Drei blau-weiße Fragezeichen: Peter Pekarik, Stevan Jovetic und Marton Dardai. City-Press, dpa, Imago

Es sah doch bereits so viel besser aus. Doch anstatt dass sich das Hertha-Lazarett weiter lichtet, bangt Hertha erneut um drei Spieler. Stevan Jovetic, Marton Dardai und Peter Pekarik sind für das Derby gegen den 1. FC Union (Sonnabend, 18.30 Uhr) fraglich.

Es sollte der verdiente Lohn für seine tolle Entwicklung und starken Leistungen sein. Doch Marton Dardais (19) Debüt für Deutschlands U-21 fiel kurzfristig ins Wasser. Erkältung, vorzeitige Abreise.

Nun bangt Trainer Pal Dardai, ob sein zweitältester Spross rechtzeitig für das brisante Berliner Duell beim 1. FC Union fit wird. Die Personalnot ist mal wieder groß, weil Hertha weiter auf den rotgesperrten Kapitän Dedryck Boyata verzichten muss. Zur Not könnten Jordan Torunarigha (24) oder Linus Gechter (17) an der Seite von Niklas Stark verteidigen. 

Pekarik plagt das Knie 

Auch rechts drückt der Schuh. Lukas Klünter fehlt nach seiner Schulter-OP weiter. Pekarik wurde in der WM-Quali beim 2:2 der Slowaken gegen Slowenien mit Knieproblemen ausgewechselt.

Im Angriff zeigte Jovetic zuletzt beim 1:1 gegen Leverkusen mit einem Traumtor seine Klasse. Der Montenegriner infizierte sich jedoch auf der Länderspielreise mit Corona. Zum Glück ohne Symptome. Dennoch ist offen, ob er sich rechtzeitig freitesten kann.

Lesen Sie auch: Au backe! Unions Mattuschka und Herthas Beer zählen Pal Dardai vor dem Derby an >>