Herthas Rekordtransfer Lucas Tousart wartet noch auf ein erstes Bundesliga-Tor und bekommt auch deswegen von Trainer Pal Dardai den Baller-Befehl. Foto: Imago

Damit die Wochen der Wahrheit nicht in einer blau-weißen Tragödie enden, braucht Hertha BSC vor allem eines: Tore. Vor dem Abstiegskrimi in Mainz (Sonntag, 18.00 Uhr) erteilt Cheftrainer Pal Dardai (45) deswegen einen kuriosen Baller-Befehl.

Beim wilden 2:2 gegen Mönchengladbach traf Mittfeldmann Santiago Ascacibar per Distanzschuss zur Führung. Auch den Ausgleich leitete der Argentinier mit einem Hammer aus der Ferne ein, bevor er bei seiner Auswechslung den Zorn Dardais auf sich zog.

Probieren und provozieren

Damit Fernschüsse zu einer echten Waffe im Abstiegskampf werden, erteilt Dardai seinen defensiven Mittelfeldspielern jetzt einen Befehl per Bolzplatzspruch: „Man muss es immer wieder probieren und somit provozieren. Wenn der Ball dann im Vogelnest landet oder hinter dem Tor die Scheiben kaputtgehen, muss man sich nicht schämen.“

Lesen Sie auch: Bobic-Poker endlich beendet: Kurz vor dem Ziel würgt Frankfurt Hertha noch einen rein >>

Herthas Rekordspieler (286 Liga-Einsätze) weiß, wovon er spricht. Der Ungar probierte es zu seiner Zeit des Öfteren, wurde aber „nur“ 17-mal als Torschütze im Oberhaus gefeiert. „Das Wichtigste ist, dass man mutig ist und keine Angst vor der Blamage hat“, erklärt er.

Tousart und Darida warten noch

Foto: City-Press
Tousart und Vladimir Darida (r.) kehren in Mainz ins Hertha-Team zurück und sollen für Torgefahr sorgen. 

Während ihn die Ego-Trips einiger Spieler mächtig ärgern, wünscht er sich von seinen Mittelfeldspielern im Angriffsspiel explizit mehr Eigensinn: „Wenn man als Sechser (defensiver Mittelfeldspieler, d. Red.) schon einmal vor dem Tor ist, muss man die Chance nutzen. Man muss nicht nur arbeiten, sondern darf auch Spaß haben.“

Das sollen sich vor allem Lucas Tousart und Vladimir Darida zu Herzen nehmen. Das Mittelfeld-Duo steht nach abgebrummten Sperren für das Duell in Mainz wieder bereit, wartet allerdings noch auf den ersten Saisontreffer. Deswegen erteilt Dardai jetzt den Baller-Befehl: „Ich erwarte, dass sie es häufiger aus der Distanz probieren."