Sagt nach nur einer Saison schon wieder Tschüss: Omar Alderete verlässt Hertha BSC und wechselt zunächst auf Leihbasis zum FC Valencia nach Spanien.  City-Press

Lange wurde gefeilscht, nun herrscht Klarheit: Omar Alderete erfüllt sich seinen Traum, zieht nach nur einem Jahr bei Hertha BSC aus und schließt sich zunächst auf Leihbasis dem FC Valencia an. Die Spanier sicherten sich aber eine Kaufoption. Heißt: Startet der Paraguayer an der Costa Blanca durch, winkt Hertha ein satter Geldregen. 

„Omar ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, in die Primera División wechseln zu können. Diesem Wunsch haben wir entsprochen. Wir bedanken uns bei Omar für seinen Einsatz bei Hertha BSC und wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft“, kommentiert Hertha-Sportchef Fredi Bobic Alderetes Wechsel auf die iberische Halbinsel.

Lesen Sie auch: Drama um Jessic Ngankam: Jetzt soll sich Herthas Wunderheiler um ihn kümmern >>

Hertha winkt Geldregen für Alderete 

Alderete kam erst im Oktober 2020 am letzten Tag des Transferfensters für 6,5 Millionen Euro als Ersatz für Karim Rekik vom FC Basel zu Hertha. In der abgelaufenen Saison stand der 24 Jahre alte Verteidiger in 17 Bundesliga-Partien für die Blau-Weißen auf dem Platz, überzeugte jedoch nicht immer. 

Bei der gerade erst beendeten Copa America kam Alderete für Paraguay zu zwei Einsätzen. Beim 2:0-Vorrunden-Sieg gegen Chile in Brasilia wurde er in der 84. Minute eingewechselt, beim 0:1 gegen Uruguay im Estadio Olimpico Nilton Santos in Rio spielte er auf der linken Abwehrseite 90 Minuten durch. Beim Viertelfinal-Aus Paraguays gegen Peru (6:7 n.E.) saß er dafür wiederum über die volle Distanz auf der Bank.

Wird Alderete beim FC Valencia Stammspieler, winkt Hertha ein Geldregen. Qualifiziert sich der letztjährige Tabellendreizehnte sogar für die Europapokal-Plätze, sollen 7,5 Millionen Euro nach Berlin fließen. Dann hätte Hertha trotz der fallenden Preise während der Corona-Krise noch eine Million Euro Gewinn erzielt. 

Lesen Sie auch: Testspielkracher: Hertha duelliert sich mit Kloppos FC Liverpool >>