Leipzigs Amadou Haidara streckt die Zunge raus und jubelt mit Brillenpose. Er schenkte Hertha den 50. Gegentreffer der Saison ein. Imago Images/Eibner

Leipzigs Amadou Haidara wird in der 82. Minute nicht gewusst haben, dass er mit seinem Treffer zum 5:1 für ein ganz trauriges Hertha-Jubiläum gesorgt hat. Es war für die Blau-Weißen das 50. Gegentor in dieser Saison. Es folgte dann noch die 51. Watsche durch Yussuf Poulsen.

Hertha hat die zweitschlechteste Abwehr der Bundesliga. Und das macht mir wirklich Angst. Nach Zweidrittel der Saison diese 50er-Marke des Grauens zu knacken, ist extrem abstiegsverdächtig. Zum Vergleich: Am Ende der vergangenen Saison hatten die Blau-Weißen nach 34 Spielen 52 Tore kassiert.

Der Blick auf die Abstiegskonkurrenten sollte Alarm auslösen. Stuttgart hat 43 Gegentore, Augsburg 40, Bielefeld gar nur 29. Das Torverhältnis kann am Ende entscheidend sein für den Klassenerhalt. 2015 musste Hertha nur nicht in die Relegation, weil der punktgleiche HSV ein schlechteres Torverhältnis hatte mit minus neun Treffern.

Das Team von Trainer Tayfun Korkut ist gegen das Topteam Leipzig trotz einer Stunde guten Fußballs in einer halben Stunde offen ins Verderben gerannt. Diese 30 Minuten könnten am Saisonende noch sehr wehtun.

Lesen Sie hier mehr über Hertha BSC>>