Kevin-Prince Boateng freut sich auf ein Wiedersehen mit den Hertha-Fans. Foto: City-Press

Urlaub vorbei! Ab heute müssen Herthas Profis wieder schwitzen. Trainer Pal Dardai bittet die Spieler zum zweitägigen Leistungstest. Mittwoch um 15 Uhr geht es zum ersten Mal auf den Rasen ins Amateurstadion. Stark! 300 Fans dürfen sich trotz Corona-Pandemie das Auftakttraining anschauen.

Aber nur Mitglieder, die in der Saison 2019/20 eine Dauerkarte hatten. Das konnte der Klub mit dem Gesundheitsamt Charlottenburg aushandeln. Auf alle Fälle mit dabei sind Neuzugang Suat Serdar von Schalke 04 und auch der nach 13 Jahren zurückgekehrte Kevin Prince Boateng. Der Mittelfeldspieler ist nur noch bis Dienstagabend als TV-Experte im ARD-Studio in Köln im Einsatz, nicht mehr bis zum Ende der EM.

Boateng wird damit auch alle Einheiten im einwöchigen Trainingslager in Neuruppin (ab Donnerstag) mitmachen. Dort finden zwei Tests statt – gegen Landesligist SV Schwarz-Rot Neustadt am Donnerstag und gegen Brandenburgligist MSV Neuruppin (7. Juli).

Am 10. Juli gibt es ein Gastspiel bei Regionalligist Babelsberg 03 und am 14. Juli empfängt Hertha den Zweitligisten Hannover 96.  Elf Tage später geht es ins zweite Trainingscamp ins österreichische Leogang – dort gibt es dann den taktischen Feinschliff.

Lesen Sie hier mehr zu Hertha BSC!