Emil Forsberg macht den Luftsprung, er traf in der 14. Minute wunderschön zum 1:0 für RB Leipzig. Foto: imago images/v.d. Laage

Starkes Spiel, zwei wunderschöne Tore, aber keinen Sieger. Die Bundesliga-Topklubs Bayer Leverkusen und RB Leipzig trennen sich vor 6042 Fans 1:1 (1:1).

Leipzigs Emil Forsberg strotzte nur so vor Spielfreude. Mit einem Haken narrte der Schwede Leverkusens Sven Bender und zog aus elf Metern ab. Ein Hammer! Direkt unter die Latte zum 1:0 (14.). War schon mal ein Hingucker!

Doch der Treffer von Bayers Kerem Demirbay war dann noch spektakulärer. In der 20. Minute zog er eben mal aus 22 Metern ab. Der Ball krachte an die Unterkante der Latte und sprang von da dann ins Netz zum 1:1. Wow!

Beide Teams boten über die vollen 90 Minuten und in der Nachspielzeit ein Offensivspektakel, doch mehr Tore wollten einfach nicht fallen. Leverkusens Florian Wirtz war dabei der größte Pechvogel, er scheiterte am linken Pfosten (59.). In dieser Form sind beide Mannschaften voll im Rennen um die Champions League-Plätze.