Cristiano Ronaldo (r.) rettete Manchester United bei Atalanta Bergamo mit zwei Toren. Gesprächsthema Nummer eins ist er dennoch nicht. Imago/Instagram

Wo wäre Manchester United bloß ohne Cristiano Ronaldo?

Der 36 Jahre alte, aber nimmermüde Portugiese rettete die Red Devils einmal mehr, schoss die mal wieder enttäuschenden Engländer beim 2:2 in der Champions League bei Atalanta Bergamo mit zwei Toren inklusive Last-Minute-Treffer zum späten Punktgewinn. Die Ronaldo-Gala geht aber völlig unter. Gesprächsthema Nummer eins bleibt bei United der Spielerfrauen-Zoff um Melanie Martial.

Anthony Martial sei nicht verletzt

Lesen Sie auch: Erster Titel mit Thomalla: So emotional bedankt sich Alex Zverev bei seiner Sophia >>

Die Frau von Ronaldo-Kollege Anthony Martial attackierte United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer, der seit der Ronaldo-Rückkehr kaum mehr Verwendung für den Franzosen zu haben scheint. Zuletzt fehlte der Angreifer laut Solskjaer wegen einer Leistenverletzung.

Eine dreiste Lüge, behauptet Melanie Martial nun auf Instagram. Auf die Frage, ob ihr Mann derzeit verletzt sei, schrieb sie: „Er ist völlig gesund. Anthony war nie verletzt. Er hatte vor zwei Wochen nur eine Lebensmittelvergiftung.“ Dazu postete sie ein Bild von ihrem Mann, das ihn auf einem Trainingsrad zeigt. Darunter schrieb Melanie: „Gib niemals auf“.

Nicht der erste Solskjaer-Seitenhieb

Damit geht der Spielerfrauen-Zoff in die nächste Runde. Bereits vor einem Monat sorgte Melanies Socia-Media-Aktivität für Unruhe bei United, als sie einen Kommentar herzte, der sich gegen den in der Kritik stehenden Trainer richtete: „Sag Anthony, dass die Sonne wieder scheinen wird, sobald Zidane ankommt.“

Lesen Sie auch: Kruse kassiert Korb in Shisha-Bar: Union-Star pafft Bayern-Pleite weg und muss auf Sex verzichten >>

Dass Zinedine Zidane, zuletzt Trainer von Real Madrid, schon bald das Trainer-Zepter von Solskjaer bei Manchester United übernimmt, scheint nach der Ronaldo-Gala in der Champions League zumindest vertagt. Und somit wohl auch eine baldige Rückkehr von Anthony Martial in den United-Kader.

Insofern dürfte schon bald die nächste Runde im Spielerfrauen-Zoff eingeläutet werden ...

Lesen Sie auch: Mega-Deal mit Coca-Cola: Kobe Bryants Witwe kassiert 400 Millionen Dollar >>