Serbiens Star-Stürmer Dusan Vlahovic soll die Frau von Torwart Predrag Rajkovic ausgespannt haben. Nun wehrt sich der Profi von Juventus Turin gegen die Gerüchte.
Serbiens Star-Stürmer Dusan Vlahovic soll die Frau von Torwart Predrag Rajkovic ausgespannt haben. Nun wehrt sich der Profi von Juventus Turin gegen die Gerüchte. Imago/LaPresse

Was ist eigentlich bei Serbien los? Das hochveranlagte Team mit vielen Superstars kommt bei der WM in Katar einfach nicht in Schwung. Nun schwappen Gerüchte herüber, die ein Grund für die bisher dürftigen Leistungen sein könnten. Die drohen, Serbiens Endspiel gegen die Schweiz (Freitag, 20 Uhr) um Platz zwei komplett in den Schatten zu stellen. Es geht um Sex- und Fremdgeh-Gerüchte. Nun äußert sich ein angeblich Beteiligter: Star-Stürmer Dusan Vlahovic.

„Das haben böse Menschen geschrieben, die nichts zu tun haben und voller Komplexe sind! Ich wollte darauf reagieren, weil es um meinen Namen geht. Nicht wegen der betroffenen Medien, sondern wegen der Nationalmannschaft und mir. Und ich wollte das nicht auf Social Media machen, sondern hier“, räumt Vlahovic sichtlich genervt mit den Gerüchten auf.

Serbien: Sex- und Gewalt-Gerüchte um Luka Jovic und Co.

Was war überhaupt passiert? Am Dienstag tauchten in serbischen Medien Schlagzeilen auf, die schnell die Runde machten. Kein Wunder, schließlich haben die Gerüchte enorme Sprengkraft. Vlahovic, 75-Millionen-Euro-Mann von Juventus Turin, soll mit der Frau von Ersatzgoalie Predrag Rajkovic geschlafen haben.

Und weil eine Fremdgeh-Geschichte nicht reicht, soll auch Sevilla-Profi Nemanja Gudelj mit der Frau von Ex-Frankfurt-Star Luka Jovic eine Affäre haben. Doch es kommt noch schlimmer: Durch die Sex-Gerüchte sollen im Training in Katar die Fäuste geflogen, die Stimmung im Serben-Camp auf dem Nullpunkt sein.

Spielen Vlahovic und Jovic gegen die Schweiz?

Zufall ist das alles nicht: Vlahovic und Jovic, eigentlich Hoffnungsträger der Serben bei der WM, haben an den ersten beiden Spieltagen (0:2 gegen Brasilien, 3:3 gegen Kamerun) bislang wenig, respektive gar nicht gespielt. Allein deswegen brodelte in Serbien die Gerüchteküche, Erklärungen wurden gesucht – und vermeintliche Antworten gefunden.

Vlahovic will davon nichts wissen, räumte mit den Sex-Gerüchten auf: Das ist alles kompletter Unsinn, erklärte er. Schlägereien habe es nicht gegeben, die Stimmung im Team sei gut. Vlahovic: „Niemand wird diese Atmosphäre zerstören können.“

Dusan Vlahovic will auf dem Platz mit Sex-Gerüchten aufräumen

Und warum er noch nicht bei der WM gespielt hat? „Es war der Oberschenkel, aber auch die Kniesehne“, erklärt Vlahovic, der sich kurz vor der WM tatsächlich verletzte, sich aber nun für das Endspiel um Platz zwei und den Einzug ins Achtelfinale gegen die Schweiz bereit fühlt: „Ich bin auch bereit, auf einem Bein zu spielen. Und wenn es das Beste fürs Team ist, auch nur eine Minute. Es geht nur um eines: den Sieg für Serbien!“

Vlahovic will den Spieß jetzt umdrehen, die Unruhe in Energie ummünzen: „Wir Serben sind dann am stärksten, wenn es am schwierigsten ist. Wir haben Kraft, Willen, Qualität – das wird man am Freitag sehen.“

Lesen Sie hier mehr über die WM in Katar >>