Bayerns Thiago beim Halbfinale gegen Lyon. Es war eines seiner schwächeren Spiele. Foto: dpa

Ob Thiago (29) beim Finale der Champions League in der Bayern-Startelf steht, ist nach seinem schwachen Auftritt beim 3:0 gegen Lyon ungewiss. Noch unsicherer ist sein Zukunft. Eigentlich will der spanische Mittelfeldspieler (hat noch ein Jahr Vertrag) zum englischen Meister FC Liverpool wechseln.

Mit dem Klopp-Klub ist er sich auch schon über einen Vier-Jahres-Vertrag einig. Nur die Münchner wollen ihn nicht so billig ziehen lassen. Erst verlangten sie 40 Millionen Euro Ablöse. Liverpool will maximal 30 Millionen ausgeben. Tendenz: Die Klubs werden sich nach dem Finale einigen.