Die Münchner Allianz Arena bleibt nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft. dpa

Die Stadt München bleibt Co-Gastgeber der Fußball-EM. Die Europäische Fußball-Union Uefa bestätigte die bayerische Landeshauptstadt als Ausrichter der drei Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft sowie eines Viertelfinales.

Zuvor hatte die Landesregierung Bayerns nach Angaben des Deutschen Fußball-Bunds ihr Einverständnis mit dem Leitszenario erklärt, in dem eine Mindestkapazität von 14.500 Zuschauern in München für „realistisch“ gehalten wird. Geplant in der Allianz Arena sind die deutschen Heimspiele gegen Frankreich (15. Juni), Portugal (19. Juni) und Ungarn (23. Juni) sowie ein Viertelfinale.