Toni Kroos spielt beim großen Klub real Madrid und hat ein großes Herz für seinen kleinen Heimatverein in Greifwald. Foto: imago images

Das wäre ja Kroosartig für Greifwald. Nationalspieler Toni Kroos (30) will seine Heimatstadt in Mecklenburg-Vorpommern unterstützen. Der Star von Real Madrid prüft, ob er sich an einem Stadionneubau finanziell beteiligen will.

So berichtet es die „Ostsee-Zeitung“. Derzeit soll es Gespräche zwischen dem Greifswalder FC und Toni Kroos geben. Möglich wäre statt eines Neubaus auch ein Umbau des Volksstadions.

Kroos hatte vor 23 Jahren beim Greifswalder FC mit dem Fußballspielen begonnen. Cheftrainer des GFC ist Kroos' Vater Roland, der zugleich als Sportdirektor tätig ist.