Lena Oberdorf ist beim Pokalendspiel die Hauptdarstellerin.Die Nationalspielerin aus Essen tritt gegen ihren zukünftigen Klub VfL Wolfsburg an. Foto: dpa

Für Lena Oberdorf (18) wird es das ultimative Finale. Ein letztes Mal spielt die Nationalspielerin und Ausnahme-Mittelfeld-Ass  am Sonnabend (16.45 Uhr) im DFB-Pokalendspiel der Frauen in Köln für die SGS Essen – gegen ihren neuen Klub VfL Wolfsburg.

Die Wölfinnen sind klarer Favorit, nach dem Meistertitel wollen sie jetzt den Pokal zum sechsten Mal in Folge. Das wäre neuer Rekord in der Frauenpokalgeschichte.

Oberdorf will das verhindern und ist im Herzen noch immer ganz bei ihrer SGS: „Ich stehe noch in Essen unter Vertrag und werde alles dafür tun, dass wir gewinnen. Deshalb müssen sich die Wolfsburgerinnen auch damit abfinden, dass wir den Pokal mit nach Essen nehmen.“